Kunsthaus Bregenz / KUB auf der Bregenzer "Kulturmeile".

Fotos zur aktuellen Ausstellung etwas weiter unten!

  
                    Kunsthaus Bregenz                                                                                      KUB Cafe                                            


  KUB bei Nacht




Kunsthaus-Programm 2017 / 2018

Die spezifische Architektur des KUB ist einmal mehr wichtiger Ausgangspunkt für das Programm 2017. Zum Beispiel für den argentinischen Künstler Adrián Villar Rojas. Er wurde mit überdimensional großen Betonskulpturen bekannt, so mit einem
Wal in einem Wald in Patagonien, Dinosauriern, die Gebäudebalken tragen, oder anderen vorzeitlichen Tieren, die mit Lasten
und Seetang beschwert aus dem Marmarameer auftauchen. Ist es nicht diese Welt, an die die Realisten erinnern —
eine Erinnerung an eine Zeit, die kein Mensch je erlebt hat? Villar Rojas wird sich in der zweiten Ausstellung im nächsten Jahr
mit dem KUB Gebäude beschäftigen, mit dem Beton des Hauses, aber auch mit dessen Geschichte.

Das erste Projekt 2017 wagt sich noch weiter vor. Rachel Rose, 1986 geboren, ist die jüngste Künstlerin, die jemals das ganze
Haus zur Verfügung gestellt bekam. Erinnerung spielt in ihrem Werk eine Rolle, Historie, aber auch Architektur. Sie wurde mit
einem Werk über Philip Johnsons Glass House (1949) bekannt, das in Connecticut in New Canaan steht. Johnson, der
Altmeister der modernistischen Architektur, taucht darin als weißlicher Schatten auf, als Ahnherr, der seine eigene Erfindung,
ein völlig aus Glas bestehendes Gebäude, durchwandert. Daneben reagiert Rose auf das neue Whitney Museum of American Art
von Renzo Piano in New York. In ihrer Arbeit für das Kunsthaus Bregenz wird Peter Zumthor ein Ausgangspunkt sein, auch die Wahrnehmung und die Erinnerungsfähigkeit im Zeitalter medialer Aufzeichnung und digitaler Distribution.

Die dritte Ausstellung wird dem Jubiläumsjahr entsprechend dem Architekten des Kunsthaus Bregenz Peter Zumthor
gewidmet sein. Die Idee entstand bei einem Besuch in seinem Atelier in Haldenstein. Zumthor umgibt sich mit Architektur
und einem mit Devotionalien, Teppichen, Bildern und Büchern angereicherten atmosphärischen Ambiente. So Peter Sloterdijks Sphären-Trilogie, einem Buch, das die Geschichte der Umweltsensibilität erzählt, oder Gaston Bachelards Poetik des Raumes.
In Vorträgen spricht er ausführlich über den Ort. Architektur ist für ihn mehr als nur Bauen, Raum mehr als nur ein geschlossenes Geviert. Es ist intellektueller Stimmungsraum, es ist Ambiente, Kolorit und kreatives Milieu. Die Ausstellung wird deshalb
Zumthors Welt heißen, in Anspielung an Sofies Welt von Jostein Gaarder, dem berühmten Buch zur Philosophiegeschichte.



Aktuelle Ausstellung vom 16.09.2017 bis 07.01.2018

Peter Zumthor
"Dear to Me"

Für das Jubiläumsjahr - das KUB ist heuer 20 Jahre - wurde sein berühmter Architekt
Peter Zumthor eingeladen.
Der Pritzker-Preisträger entschloss sich, keine Ausstellung im gewöhnlichen Sinne auszurichten, sondern
Denk-, Schau- und Hörkästen seiner künstlerischen Vorlieben und Inspirationen zu verwirklichen: "Dear to Me".






Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr (Sommer bis 20:00 Uhr)
Donnerstag 10:00 – 21:00 Uhr

Davor und danach bleibt das Kunsthaus bis zur Eröffnung der neuen Ausstellung geschlossen.



Weitere Informationen u.a. zu Ausstellungen, Führungen, Publikationen und Öffnungszeiten
gibt es auf der Homepage 
Kunsthaus Bregenz







Fotos zur aktuellen Ausstellung im Kunsthaus Bregenz / KUB

Peter Zumthor
"Dear to Me"































                                                                           
                                                                                       




 




Weitere Informationen u.a. zu Ausstellungen, Führungen, Publikationen und Öffnungszeiten
gibt es auf der Homepage  Kunsthaus Bregenz

Kunsthaus Bregenz / KUB